Norddeutsche Jugendmeisterschaft 2017

Die diesjährige Norddeutsche Jugendmeisterschaft fand an folgenden Terminen statt:

 

Samstag, 18.11.2017 14.1 endlos beim ABC Wesseln

Sonntag, 19.11.2017 10-Ball beim BC Break Lübeck

 

Samstag, 2.12.2017 8-Ball beim PBC The Gamblers Itzehoe

Sonntag, 3.12.2017 9-Ball beim BC Queue Hamburg

 

Die Altersklassen:

Männlich U17 (bis Geburtsjahr 2002)

Männlich U19 (Geburtsjahre 2000 und 2001)

 

Im 9-Ball wurde erstmals auch ein U21-Wettbewerb gespielt.

 

 

 

Hier die Berichte und Fotos zur diesjährigen NDJM:

Norddeutsche Jugendmeisterschaft – 2. Wochenende
 
Am Samstag, den 2.12. und Sonntag, den 3.12. fand das zweite Wochenende der diesjährigen Norddeutschen Jugendmeisterschaft statt. Wir starteten mit der Disziplin 8-Ball in den Altersklassen U17 und U19. In der U17 waren 4 Sportler anwesend, in der U19 fanden sich 5 Sportler zusammen. Gastgeber war der PBC The Gamblers Itzehoe.
 
In der U17 traten Timo Kienast, Finn Böge, Fabian Ochs und Fynn Engel gegeneinander an. In der ersten Runde musste Finn Böge gegen Vereinskamerad Fabian ran. Fabian legte gut los und führte schon 3:1, ehe Finn auf 3:3 aufholte. Es kam, wie es kommen musste – 4:4. Am Ende konnte Fabian die Nerven behalten und den 5:4 Sieg einfahren. Parallel führte Timo gegen Fynn immer um eine Nasenlänge. Diese Führung konnte er über die ganze Distanz behalten und holte sich den Satz mit 5:3. Fabian konnte gegen Fynn nicht an die gute Leistung aus dem ersten Spiel anknüpfen und verlor mit 2:5. Das Duell Timo gegen Finn ist immer erwartungsgemäß spannend und unvorhersehbar. Heute konnte sich Finn mit 5:3 gegen Timo durchsetzen, der deutlich zu viele Fehler gemacht hat. In der dritten und letzten Runde hätte jeder von den Vieren noch Meister werden können. Und wie sollte es anders sein, es war ein Kopf-an-Kopf-Rennen. In der Partie Timo gegen Fabian konnte sich Timo beim Stand von 3:3 absetzen und mit 5:3 gewinnen. Außerdem gewann Finn Böge mit 5:3 gegen Fynn Engel. Somit ist Finn Böge neuer Norddeutscher Meister, mit nur einem Punkt Differenz vor Timo.
 
In der U19 traten Yannik Hepp, Dominik Levin, Leon Schmeling, Marc Greve und Tom Gericke gegeneinander an. Direkt in der ersten Runde gab es eine spannende Partie zwischen Tom und Yannik. Beide Spieler machten Fehler und spielten viel auf Taktik. Am Ende konnte Tom mit 5:2 gewinnen. Derweil konnte Dominik sich gegen Vereinskamerad Leon klar mit 5:0 durchsetzen. In der zweiten Runde gewann Tom nach 0:2 Rückstand mit 5:2 gegen Leon. Währenddessen entwickelte das Match zwischen Marc und Dominik sich zu einem richtigen Thriller. Beim 4:4 lochte Marc einen Einbänder, aber verschoss danach die mittelschwere 8. Dominik konnte das nutzen und mit 5:4 gewinnen. Tom setzte sich gegen Dominik schnell mit 5:1 durch. Bei Yannik lief es auch im zweiten Spiel gegen Marc nicht so, wie es sein sollte. Marc spielte locker auf und gewann am Ende mit 5:2. Nach Startschwierigkeiten konnte Marc mit 5:4 auch gegen Leon gewinnen. Am Nachbartisch ging das Duell zwischen Yannik und Dominik ebenfalls 5:4 aus. Trotz Führung von Dominik konnte Yannik die Nerven behalten und den Sieg erkämpfen. Die letzten Partien zwischen Tom und Marc und zwischen Yannik und Leon waren jeweils sehr eindeutig und gingen beide mit 5:1 aus, für Tom und Yannik.
 
Somit ergeben sich im 8-Ball folgende Platzierungen:
 
U17
1. Platz Finn Böge
2. Platz Timo Kienast
3. Platz Fynn Engel
 
U19
1. Platz Tom Gericke
2. Platz Dominik Levin
3. Platz Marc Greve
 
Am Sonntag spielten wir die Disziplin 9-Ball. In der U17 waren 5 Sportler anwesend, die U19 brachte es auf 4 Teilnehmer. Gastgeber war der BC Queue Hamburg.
 
In der U17 waren heute Finn Böge, Fynn Engel, Fabian Ochs, Timo Kienast und Neuling Paul Krage dabei. Im vereinsinternen Duell zwischen Finn Böge und Fabian haben beide eine sehr gute Leistung gezeigt. Am Ende konnte Fabian mit 6:3 gewinnen. Parallel dazu verlief das Match zwischen Timo und Paul relativ eindeutig, 5:2 für Timo war hier das Ergebnis, obwohl Paul sich sehr gut verkauft hat. Fynn Engel startete in der zweiten Runde ins Turnier und konnte mit 6:2 gegen Finn Böge gewinnen. Das Match zwischen Timo und Fabian war erwartungsgemäß eng. Beide konnten ihre Punkte machen. Beim 5:4 für Timo kam Fabian gut aus einem Safe von Timo raus, doch dann fiel ihm die Weiße über 3 Banden. Somit gewann Timo mit 6:4. Finn konnte sich nach den zwei verlorenen Spielen wieder fangen, nutze seine Erfahrung und gewann mit 6:0 gegen Paul. Im Spiel Fynn gegen Fabian hatte Fabian immer die Nase ein Stück vorne und konnte mit 6:4 gegen Fynn gewinnen. Auch das Spiel gegen Paul konnte Fabian mit 6:1 gewinnen. Paul musste sich auch Fynn mit 2:6 geschlagen geben. Damit ist Fynn Engel Meister. Das Spiel zwischen Finn und Timo war wie immer spannend. Finn hatte heute die Nase vorne. Beim Stand von 5:3 für Finn verschoss Timo die 9 und so konnte Finn mit 6:3 gewinnen.
 
In der U19 trafen Tom Gericke, Marc Greve, Marvin Fricke und Dominik Levin aufeinander. In der ersten Runde mussten Tom und Marc gegeneinander antreten. Nach einem spannenden Match konnte Tom die letzte 9 zum Sieg lochen. Das Spiel zwischen Marvin und Dominik war ebenfalls sehr spannend. Bis zum 3:3 waren beide Spieler gleichauf, ehe Dominik nochmal eine Schippe drauflegte und mit 6:3 gewinnen konnte. Den Ausgang der Partie zwischen Tom und Dominik hätte man wahrlich nicht erwartet. Tom machte viele Fehler, die Dominik konsequent nutzen konnte. Am Ende gewann Dominik mit 6:1. Zur gleichen Zeit konnte Marc mit 6:3 gegen Marvin gewinnen. Dominik konnte sich auch im letzten Spiel gegen Marc durchsetzen. 6:1 war hier das deutliche Ergebnis und damit der Meistertitel für Dominik. Tom konnte zwar 6:0 gegen Marvin gewinnen, doch am Ende reichte es nur für Platz 2.
 
Somit ergeben sich im 9-Ball folgende Platzierungen:
 
U17
1. Platz Fynn Engel
2. Platz Fabian Ochs
3. Platz Finn Böge
 
U19
1. Platz Dominik Levin
2. Platz Tom Gericke
3. Platz Marc Greve
 
Dieses Jahr haben wir im 9-Ball erstmalig auch einen Wettbewerb in der männlichen und weiblichen U21 ausgeschrieben, da auf der DJM ein Wettbewerb in dieser Altersklasse gespielt werden wird. Dort hat sich lediglich Angelina Lubinaz gemeldet, die unser Team auf der DJM ergänzen wird.
Auf der DJM wird im 8- und 9-Ball ebenfalls ein Wettbewerb in der Altersklasse U15 gespielt. Hier wird Fabian Ochs für uns an den Start gehen.
Damit ist die diesjährige Norddeutsche Jugendmeisterschaft beendet. Wir haben viele gute und sehr gute Partien gesehen und freuen uns schon auf die Deutsche Jugendmeisterschaft, die im April 2018 in Bad Wildungen stattfinden wird.
 
Vielen Dank an die Ausrichter PBC The Gamblers und BC Queue Hamburg, die uns toll verpflegt haben.
 
Wir wünschen allen Jugendlichen, Eltern, Betreuern und Vereinszugehörigen eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins Jahr 2018. Wir sehen uns hoffentlich zum Ortmann Billiards Jugendcup wieder, der am 21. Januar startet.
 
Bis bald,
eure NBJ

Norddeutsche Jugendmeisterschaft – 1. Wochenende

 

Am Samstag ging die diesjährige Norddeutsche Jugendmeisterschaft los. Wir starteten mit der Königsdisziplin 14.1 endlos in den Altersklassen U17 und U19. In der U17 waren 4 Sportler anwesend, in der U19 fanden sich 5 Sportler zusammen. Gastgeber war der ABC Wesseln.

 

In der U17 traten Timo Kienast, Finn Böge, Fabian Ochs und Fynn Engel gegeneinander an. In der ersten Runde gab es direkt ein knappes Spiel. Die Partie zwischen Fynn Engel und Fabian ging denkbar knapp aus. Beide Spieler waren noch nicht ganz im Turnier angekommen und taten ihr bestes, mit vielen Safes. Am Ende hatte Fynn mit 25:24 das bessere Ende. Parallel konnte Finn Böge sich mit mehreren 12er-Serien gegen Timo durchsetzen. In der zweiten Runde gewann Finn mit 28:19 gegen Fabian und Timo gewann ein super knappes Spiel hauchdünn mit 30:29. In der dritten Runde hat es sich dann entschieden. Fynn gewann mit 36:29 gegen Finn, doch es reichte trotzdem aufgrund des schlechteren Punkteverhältnisses für den zweiten Platz. Fabian schaffte es, mit 39:27 gegen Timo zu gewinnen und schaffte so noch den Sprung auf das Treppchen.

 

In der U19 traten Yannik Hepp, Dominik Levin, Leon Schmeling, Marc Greve und Tom Gericke gegeneinander an. Beim Spiel zwischen Yannik und Marc gab es viele Safes und kein gutes Breakbuilding von beiden Seiten, das zog sich durch die gesamte Partie. Am Ende konnte Yannik mit 30:20 gewinnen. Parallel spielte Tom gegen Dominik ein sauberes Match. Mit einer souveränen 25er-Serie konnte er am Ende mit 71:38 gewinnen. In der zweiten Runde gewann Marc knapp 31:29 gegen Leon, während Dominik gegen Yannik als Sieger vom Tisch gehen konnte, 31:24 war hier das Ergebnis. Tom bestätigte seine gute Leistung aus dem ersten Spiel und gewann auch gegen Marc deutlich mit 65:25. Im vereinsinternen Duell zwischen Leon und Dominik hatte am Ende Dominik mit 28:22 die Nase vorn. Yannik zeigte im Spiel gegen Tom, dass Taktik im 14.1 eine wichtige Rolle spielt und hat sehr defensiv am Ende mit 36:33 gewonnen. Nach hoher Führung von Yannik konnte Tom noch aufholen und mit einem riskanten Ball ins Brett noch ein paar Punkte machen, doch am Ende reichte es nicht. Im Spiel Yannik gegen Leon hatte Yannik mit 45:27 relativ deutlich die Nase vorn, Auch Tom konnte gegen Leon seine Leistung abrufen, gewann verdient mit 75:37 und zog punktetechnisch an Yannik vorbei.

 

Somit ergeben sich im 14.1 endlos folgende Platzierungen:

 

U17

  1. Platz      Finn Böge
  2. Platz      Fynn Engel
  3. Platz      Fabian Ochs

U19

  1. Platz      Tom Gericke
  2. Platz      Yannik Hepp
  3. Platz      Dominik Levin

 

Am Sonntag starteten wir im 10-Ball. In der U17 waren erneut 4 Sportler anwesend, die U19 brachte es heute sogar auf 6 Teilnehmer. Gastgeber war der BC Break Lübeck.

 

In der U17 waren heute wieder Finn Böge, Fynn Engel, Fabian Ochs und Timo Kienast dabei. In der ersten Runde mussten Finn Böge und Fabian gegeneinander antreten. Finn hat erst 4:0 geführt, ehe Fabian nach und nach aufholte und den Satz noch mit 6:4 gewann. Fynn Engel lag gegen Timo 4:0 Führung, dann hat Timo noch zwei Punkte geholt, ehe Fynn die letzte 10 zum 6:2 lochte.  In der zweiten Runde traf Fabian auf Fynn. Die Partie war von beiden Seiten aus gut und taktisch clever, am Ende konnte Fynn mit 6:3 gewinnen, Fabian hat am Ende zu viele Fehler gemacht. Bei Finn und Timo wurde das Match erwartungsgemäß eng. Finn war noch gefrustet aus der Partie vorher, doch Timo konnte das nicht richtig nutzen und ließ viele Chancen liegen. Am Ende gewann Finn mit 6:3. In der dritten Runde war noch fast alles möglich, sowohl Finn, Fynn als auch Fabian konnten sich noch den Titel holen. Fynn konnte gegen Finn mit 6:3 gewinnen, bis zum 3:3 war die Partie auf Augehöhe. Somit ist Fynn Engel neuer Meister. Bei Timo gegen Fabian war das Match recht ausgeglichen, doch beim Stand von 3:3 zog Fabian davon und sicherte sich mit 6:3 die Silbermedaille.

 

In der U19 trafen Tom Gericke, Marc Greve, Leon Schmeling, Yannik Hepp, Marvin Fricke und Dominik Levin aufeinander. Wir haben in zwei Gruppen gespielt. Gruppe A bestand aus Yannik, Tom und Dominik, Gruppe B aus Marc, Leon und Marvin. In Gruppe A konnte Tom nach anfänglichen Schwierigkeiten mit 6:2 gegen Dominik gewinnen. Auch gegen Yannik ließ Tom einfache Bälle liegen und Yannik konnte das konsequent nutzen und mit souveräner Leistung 6:1 gewinnen. Im finalen Spiel zwischen Dominik und Yannik war bei Yannik zwar etwas die Luft raus, er konnte die Partie jedoch mit 6:2 gewinnen. In Gruppe B gab es zwischen Marc und Marvin ein Kopf-an-Kopf-Rennen, das Marc mit 6:4 gewinnen konnte. Leon konnte zwar am Anfang mit Marc mithalten, doch am Ende ging die Partie 6:3 für Marc aus. Im dritten Spiel konnte Leon glatt mit 6:0 gegen Marvin gewinnen.

 

Die Halbfinals der U19 sahen dann wie folgt aus. Yannik gegen Leon und Tom gegen Marc. Tom konnte ohne Probleme mit 6:0 gegen Marc gewinnen. Bei Yannik und Leon sah es etwas anders aus. Leon konnte sich durch leichte Fehler von Yanniks Seite einige Bälle sichern, am Ende hat Yannik mit 6:3 gewonnen.

Im Spiel um Platz 3 trafen Leon und Marc auf einander. Marc baute schnell seine Führung aus und führte schon 5:1, ehe Leon noch eine Aufholjagt startete. Am Ende schaffte Marc es trotzdem, mit 6:4 gegen Leon zu gewinnen. Im Finale sahen sich Yannik und Tom gegenüber. Nach einer spannenden Startphase des Spiels konnte Tom sich absetzen und den Satz mit 7:2 gewinnen.

 

Somit ergeben sich im 10-Ball folgende Platzierungen:

 

U17

  1. Platz      Fynn Engel
  2. Platz      Fabian Ochs
  3. Platz      Finn Böge

U19

  1. Platz      Tom Gericke
  2. Platz      Yannik Hepp
  3. Platz      Marc Greve

Es war wieder ein schönes Wochenende mit den Jugendlichen, Betreuern, Eltern und Vereinsangehörigen. Vielen Dank an die Ausrichter ABC Wesseln und BC Break Lübeck, die uns wieder toll verpflegt haben.

Das zweite Wochenende findet am 2. Und 3. Dezember bei den Gamblers Itzehoe und beim BC Queue Hamburg statt.

 

Bis bald,

eure NBJ

 

Alle Plakate zur NDJM 2017