Ortmann Billiards Jugendcup 2018

Hier wird Alles über den Jugendcup 2018 veröffentlicht!

 

Berichte und Fotos findet ihr unter den Infos zum diesjährigen Jugendcup.

 

Noch Fragen? Für weitere Informationen könnt ihr gerne eine E-Mail an Sabrina Hammer (jsw-pool@ndbv.de) schreiben

 

Infos

 

Im Jahr 2018 geht der Jugendcup in die vierte Runde. Teilnehmen darfst du, wenn du unter 21 Jahre alt bist und aus Norddeutschland kommst, eine Mitgliedschaft im Verein ist nicht nötig. Du kannst auch gerne deine Freunde mitbringen. Die Regeln sind schnell erklärt, wir spielen die beliebte Disziplin 9 Ball. Du brauchst kein Startgeld zu bezahlen und kannst auch in Freizeitkleidung spielen. Ein Queue können wir ebenfalls aus den Vereinen organisieren, falls du keins hast.

 

Der Jugendcup besteht aus 5 Turnieren, in ganz Norddeutschland verteilt, und einem Finalturnier in Hamburg. Dort messen sich die besten 32 Spieler der Vorturniere. Mitmachen beim Finalturnier darfst du, wenn du mindestens 3 der Vorturniere mitgespielt hast. Es ist also nicht schlimm, wenn du mal nicht kannst. Natürlich gibt es auch viele tolle Preise und Sonderpreise zu gewinnen. Vielen Dank an dieser Stelle an unseren Hauptsponsor Ortmann Billiards. Für die besten 3 gibt es bei jedem Turnier Medaillen.

 

Für Anfänger gibt es eine Vorgabe auf Spieler, die schon im Verein spielen. Genauso wie Spieler ab Verbandsliga den Jugendlichen aus den Vereinen etwas vorgeben, die noch in keiner so hohen Liga spielen. So kann man auch als Anfänger die fortgeschrittenen Spieler ein bisschen ärgern und vielleicht den einen oder anderen Satz gewinnen.  Jugendliche, die in einer höheren Liga als der Oberliga spielen, dürfen nicht teilnehmen.

 

Hier sind die Termine und Ausrichter der Jugendcups:

  1. Sonntag, 21.1.2018

Ausrichter: BC Break Lübeck

  1. Sonntag, 25.2.2018

Ausrichter: PBC The Gamblers Itzehoe

  1. Sonntag, 25.3.2018

Ausrichter: 1. PBV Pinneberg

  1. Sonntag, 22.4.2018

Ausrichter: ABC Wesseln

  1. Samstag, 26.5.2018

Ausrichter: Billard Sport Casino Lübeck

 

Finalturnier: Samstag, 23.6.2018

Ausrichter: BC Queue Hamburg

 

Wir starten immer um 12 Uhr. Anmelden brauchst du dich vorher nicht, es reicht, wenn du um 11:45 da bist.

 

Die Preise:

 

1. Preis: Eine Wildcard für die 8-Ball-Classics beim BC Queue Hamburg am 3.10.2018 inklusive freiem Verzehr

 

2. Preis: 2 Stunden Einzeltraining beim dreimaligen Weltmeister Oliver Ortmann

 

3. Preis: Ein Gutschein von Ortmann Billiards im Wert von 50 Euro

 

4. Preis: Ein Gutschein von Ortmann Billiards im Wert von 30 Euro

 

Außerdem gibt es für den ersten Platz der Gesamtrangliste aus den Vorturnieren einen Gutschein von Ortmann Billiards über 50 Euro. Es lohnt sich also, wenn du viele Turniere mitspielst.

 

Neugierig geworden? Für mehr Informationen kannst du gerne eine E-Mail an Sabrina Hammer schreiben, sie betreut die Turnierserie. Erreichen kannst du sie per E-Mail unter jsw-pool@ndbv.de.

 

Wir freuen uns auf eine tolle Turnierserie und viele neue Gesichter.

Eure Norddeutsche Billard Jugend

Ortmann Billiards Jugendcup - Turnier 5

Am Samstag, den 26.5. findet der fünfte Jugendcup statt! Diesmal sind wir zu Gast beim Billard Sport Casino in Lübeck. 
Beginn ist wieder um 12 Uhr, Einlass ist ab 11 Uhr. 

Die Turnierleitung übernimmt Gottfried "Frido" Ewert, der Präsident des NBV. 

Bis bald, 

eure NBJ

Ortmann Billiards Jugendcup – Turnier 4
 

Am Sonntag, den 22. April fand der vierte Jugendcup beim ABC Wesseln in Heide statt. Mit 7 Teilnehmern war das Feld etwas dünner besetzt als sonst, was vermutlich am guten Wetter lag. Wir spielten erst im Gruppensystem in zwei Gruppen, dann ab dem Halbfinale im Modus Einfach KO.
 

Gruppe A bestand aus Finn W., Fynn E., Dominik und Frederik. In der ersten Runde setzte sich Dominik mit 5:2 gegen Finn W. durch, während Fynn E. mit 5:3 gegen Frederik gewinnen konnte. In der zweiten Runde kam es zu einer kleinen Überraschung, als Dominik Fynn E. mit einem deutlichen 5:0 regelrecht überrollte. In einer spannenden Partie konnte Finn W. ganz knapp mit 5:4 gegen Frederik gewinnen. In der dritten Runde konnte sich Fynn E. mit 5:2 gegen Finn W. durchsetzen. Die größte Überraschung gelang Frederik, der mit 5:3 gegen Routinier Dominik gewinnen konnte. Gruppenerster wurde Dominik und auch Fynn E. zog ins Halbfinale ein.
 

In Gruppe B trafen Max, Leon und Paul aufeinander. Direkt in der ersten Runde mussten Max und Paul gegeneinander antreten und es wurde erwartungsgemäß spannend. Max hatte am Ende mit 5:4 haarscharf die Nase vorn. Im zweiten Spiel durfte dann auch Leon an die Platte und konnte sich mit 5:3 gegen Paul durchsetzen. Das letzte Spiel fand dann zwischen Leon und Max statt. Leon konnte das Spiel mit 5:3 für sich entscheiden und sicherte sich so den Gruppensieg vor Max.
 

Im Halbfinale trafen Fynn E. und Leon sowie Dominik und Max aufeinander. Das Spiel zwischen Fynn E. und Leon verlief relativ einseitig. Fynn E. machte wenige Fehler und spielte sicher auf. Am Ende konnte er mit 6:1 gewinnen. Im zweiten Spiel lag Max dank der Vorgabe schon vorn und konnte in der Anfangsphase von Dominiks Fehlern profitieren, sodass es in der Zwischenzeit 5:2 für Max stand. Dominik konnte noch zum 4:5 aufholen, aber am Ende musste er den Satz mit 4:6 abgeben.
 

Das kleine Finale wurde zwischen Leon und Dominik ausgetragen. Dominik legte gut los und ließ Leon wenige Chancen, 6:0 war hier das klare Ergebnis.
 

Im Finale kam es zum Duell zwischen Fynn E. und Max. Am Anfang hat man gemerkt, dass Fynn E. die Vorgabe zu schaffen machte, doch nach einem 1:4 fand er dann doch in seinen Rhythmus und konnte das Spiel mit 7:5 gewinnen. Herzlichen Gückwunsch!
 

Vielen Dank an den Ausrichter ABC Wesseln für die gute Verpflegung und vielen Dank an alle Zuschauer für den Support. Der nächste Jugendcup findet am Samstag, den 26. Mai im Billard Sport Casino in Lübeck statt.
 

Bis bald,

eure NBJ 

Ortmann Billiards Jugendcup - Turnier 4

 

Am Sonntag, den 22.4. findet das vierte Turnier der Jugendcup-Serie beim ABC Wesseln in Heide statt. 

 

Start ist wie immer um 12 Uhr, Anwesenheit bitte bis 11:45. 

 

Alle weiteren Infos stehen auf dem Plakat. 

 

Bis bald, 

eure NBJ

Ortmann Billiards Jugendcup – Turnier 3

Am Sonntag, den 25. März trafen sich 12 Jugendliche aus ganz Norddeutschland, um den dritten Jugendcup beim 1. PBV Pinneberg auszutragen. Mit sensationellen 7 Spielern stellte der Heimverein die größte Streitmacht. Wir spielten erst im Gruppensystem in vier Gruppen mit je 3 Teilnehmern, dann ab dem Viertelfinale im Modus Einfach KO.

Gruppe A bestand aus Timo, Paul und Fynn. Direkt im ersten Spiel trafen Timo und Fynn aufeinander und es wurde erwartungsgemäß spannend. Die Partie war aber auch von beiden Seiten durch Fehler geprägt, am Ende setzte sich Timo mit 5:4 durch. Fynn konnte danach mit 5:2 gegen Paul gewinnen und auch gegen Timo konnte Paul noch nicht viel ausrichten. Die beiden Kaderspieler waren einfach noch zu stark. Somit wurde Timo Gruppenerster und auch Fynn qualifizierte sich als Zweiter für das Viertelfinale.

In Gruppe B trafen Leon, Salah und Mika aufeinander. Mika legte einen guten Start hin und gewann mit 5:3 gegen Salah. Im zweiten Spiel konnte Mika sogar mit einem deutlichen 5:1 gegen den erfahrenen Leon gewinnen, für den heute nicht viel zusammenlief. Auch gegen Salah musste er sich mit 2:5 geschlagen geben. In dieser Gruppe wurde Mika Erster und Salah Zweiter.

In Gruppe C fanden sich David, Julian und Alexander wieder.  Im ersten Spiel konnte Alexander mit 5:3 gegen Neuling Julian gewinnen. Im Duell Julian gegen David wurde es dann richtig spannend. Julian führte schon mit 4:1, doch David ließ sich nicht unterkriegen, machte weniger Fehler und drehte das Ding noch zum 5:4 Sieg. Auch gegen Alexander wurde es erwartungsgemäß spannend. Doch hier behielt David ebenfalls die Nerven und siegte mit 5:4. So wurde David Gruppenerster und auch Alexander konnte sich als Zweiter einen Platz im Viertelfinale sichern.

Gruppe D war mit Kevin, Frederik und Jonas Pinneberg-intern besetzt. Direkt im ersten Spiel setzte Frederik mit einem 5:0 gegen Jonas ein deutliches Statement, dass da gerade ein echtes Talent heranwächst. Auch gegen Kevin konnte er sich mit 5:3 behaupten und sicherte sich damit verdienterweise den Gruppensieg. Jonas konnte im Spiel gegen Kevin zeigen, dass auch er das Zeug für den Einzug ins Viertelfinale hat, und gewann mit 5:1.

Die Viertelfinals wurden über Kreuz gespielt. Timo traf auf Salah. Nach dem 1:1 zog Timo an Salah vorbei und konnte sich mit 5:1 einen Platz im Halbfinale sichern. Im Duell zwischen David und Jonas konnte David seine gute Leistung aus der Gruppenphase bestätigen. Trotz 0:2 Anfangsstand wegen der Vorgabe konnte er sich absetzen und sich das 4:2 holen. Dann aber unterlief ihm ein Fehler auf die 9, den Jonas nutzen konnte, so stand es 4:3. Doch im letzten Brett lochte er die letzten Kugeln souverän und gewann verdient mit 5:3. Fynn konnte sich gegen Mika schnell absetzen und relativ ungefährdet mit 5:2 gewinnen. Zwischen Frederik und Alexander wurde es spannend. Nach dem 2:2 ließ Alexander eine 9 liegen, die Frederik souverän lochen konnte. Danach machte Frederik auf die 9 einen Fehler und Alexander glich aus. Am Ende setzte sich mit Alexander aber doch der erfahrenere Spieler durch und er konnte das Spiel mit 5:3 gewinnen.  

Im Halbfinale trafen Timo und David aufeinander während Fynn es mit Alexander zu tun hatte. Bei Timo und David entwickelte sich die Partie sehr einseitig. Timo konnte seine gute Leistung aus dem Viertelfinale wiederholen und führte schon mit 4:0, ehe David seine ersten Punkte sammeln konnte. Am Ende erwies Timo sich aber als zu stark und gewann mit 6:3. Fynn hatte gegen Alexander definitiv den besseren Start und konnte sich mit 2:0 absetzen. Doch Alexander konnte zum 2:2 ausgleichen. Dann drehte sich das Spiel aber wieder und Fynn konnte in souveräner Manier mit 6:2 gewinnen.  

Das kleine Finale wurde zwischen David und Alexander gespielt. Alexander hatte am Anfang die Nase vorne und führte zwischenzeitig mit 3:1, ehe David zum 3:3 und dann 4:4 ausgleichen konnte. Am Ende sicherte sich Alexander den Sieg mit 6:4.

Im Finale kam es erneut zum Duell zwischen Timo und Fynn. Fynn konnte mit 2:0 vorlegen, ehe Timo auf 2:2 gleichzog. Dann sicherte Fynn sich wieder das Ruder und machte den nächsten Punkt. Die nächsten Spiele gehörten dann aber wieder Timo, sodass er sich mit 7:3 den Tagessieg sichern konnte. Gerade gegen Ende der Partie hat Timo stark gespielt.

Parallel dazu wurde noch ein „Lucky Loser“ Turnier zwischen Paul, Leon, Julian und Kevin ausgespielt, das Julian gewann.

Das Turnier war wieder sehr harmonisch und die erfahreneren Spieler haben den Neulingen geholfen und ihnen auch zwischendurch etwas erklärt. Vielen Dank an alle Eltern und Betreuer, die mit den Jugendlichen mitgefiebert haben, und vielen Dank an den 1. PBV Pinneberg. Die Nudeln haben Allen gut geschmeckt. Der nächste Jugendcup findet am Sonntag, den 22. April beim ABC Wesseln in Heide statt.

Bis bald,

eure NBJ 

Ortmann Billiards Jugendcup - Turnier 3 
Am Sonntag, den 25.3. geht es weiter - Turnier 3 von 5! Diesmal sind wir zu Gast auf der Pinneberger Alm.
Startzeit ist wie immer 12 Uhr, alle weiteren Infos findet ihr auf dem Plakat.
Bis dann,
eure NBJ

Ortmann Billiards Jugendcup – Turnier 2

 

Am Sonntag, den 25. Februar fanden sich insgesamt 13 Jugendliche aus ganz Norddeutschland zusammen, um den zweiten Jugendcup beim PBC The Gamblers in Itzehoe auszutragen. Der Verein hat sich im Vorfeld des Turniers sehr engagiert und gleich zwei ganz neue Teilnehmerinnen mitgebracht, Pauline und Luise. Wir spielten erst im Gruppensystem in vier Gruppen, dann ab dem Viertelfinale im Modus Einfach KO.

 

Gruppe A bestand aus Pauline, Leon, Ayub und Salah. Erwartungsgemäß setzte sich Routiner Leon in der Gruppe durch. Auch Salah schaffte den Sprung ins Viertelfinale. Pauline gewann zwar mit 4:1 gegen Ayub, doch leider war die Gruppe schon Endstation. Für Ayub lief es heute trotz gutem Einsatz nicht so rund. Aber beim nächsten Turnier klappt das bestimmt wieder besser.

 

Gruppe B war die Todesgruppe mit Fynn Engel, Finn Böge und Fabian. Das erste Spiel zwischen Finn Böge und Fabian ging denkbar knapp mit 5:4 für Finn Böge aus. Auch Fynn Engel konnte mit 5:1 gegen Fabian gewinnen. Das bedeutete für den jungen Lübecker das Aus in der Gruppe. Finn Böge konnte sich derweil ebenfalls gegen Fynn Engel durchsetzen, 5:4 lautete hier das Ergebnis.

 

In Gruppe C trafen Yannik, Frederik aus Pinneberg und David aufeinander. Neuling Frederik konnte gegen Yannik noch nicht wirklich viel ausrichten und musste sich mit 2:5 geschlagen geben. Die Partie zwischen David und Yannik war erwartungsgemäß spannend. Mit einem tollen Banker lochte David die 9 zum knappen 5:4 Sieg. Beflügelt vom Sieg gegen Yannik konnte David auch gegen Frederik gewinnen. 5:3 lautete hier das Ergebnis.

 

In Gruppe D fanden sich Luise, Alexander und Finn Willscher zusammen. Finn Willscher konnte am Anfang mit 4:2 gegen Luise gewinnen. Der erfahrene Alexander sicherte sich erwartungsgemäß mit 4:1 den Sieg über Neuling Finn Willscher. Gegen Luise wurde es allerdings ziemlich eng. Alexander konnte sich nur ganz knapp mit 4:3 durchsetzen.

 

Die Viertelfinals wurden über Kreuz gespielt. Leon traf auf Fynn Engel. Fynn Engel gewann nach Startschwierigkeiten am Ende durch eine gut gespielten Kombi mit 5:2. David durfte gegen Finn Willscher nicht zu viele einfache Fehler machen und das hat er auch sehr souverän geschafft. 5:3 lautete das Endergebnis. Finn Böge konnte gegen Salah zwar keine Bestleistung abliefern, aber trotzdem mit 5:3 gewinnen. Ein Spiel zwischen Alexander und Yannik verspricht eigentlich immer Spannung. Doch heute hatte Yannik deutlich die Nase vorn, nutzte seine Chancen konsequent und ließ Alexander kaum an den Tisch.

 

Im Halbfinale trafen Finn Böge und Yannik aufeinander während Fynn Engel es mit David zu tun hatte. Finn Böge führte schnell mit 2:0, ehe Yannik auf 2:2 verkürzen konnte. Doch dann drehte Finn Böge wieder auf und sicherte sich den Einzug ins Finale mit 6:2. Bei Fynn Engel und David war es anfangs ebenfalls ausgeglichen, ehe Fynn sich absetzen konnte und mit 6:1 gewann.

 

Das kleine Finale wurde zwischen David und Yannik gespielt. David konnte mit 2:0 in Führung gehen, ehe Yannik seine ersten Punkte machen konnte. Danach hatte David immer die Nase vorne und Yannik musste nachziehen. Am Ende hatte David den längeren Atem und konnte Yanniks Fehler konsequent nutzen. Somit gewann er mit 7:3.

 

Im Finale kam es zum erneuten Duell zwischen Finn Böge und Fynn Engel. Erwartungsgemäß wurde es ein spannendes Spiel, in dem keiner der Beiden sich so richtig absetzen konnte. So kam es, wie es kommen musste – 6:6. Finn Böge machte bis zur 6 keine Fehler, doch dann verschoss er die 6. Glücklicherweise fiel die noch in ein anderes Loch. Das nutzte Finn Böge und lochte die restlichen 3 Kugeln zum Sieg.

 

Parallel dazu wurde noch ein „Lucky Loser“ Turnier gespielt, das Pauline gewann. Doch auch die restlichen Teilnehmer verkauften sich nicht unter Wert.

 

Das Turnier war ein bunter Mix aller Spielklassen, es trafen erfahrene Kadersportler auf Vereins- und Ligaspieler und auch auf komplette Neulinge. Trotz der großen Unterschiede hat es Allen viel Spaß gemacht. Vielen Dank an alle Eltern und Betreuer, die den Neulingen fleißig geholfen haben. Vielen Dank auch an den Ausrichter, den PBC The Gamblers. Die Verpflegung war mal wieder super. Der nächste Jugendcup findet am Sonntag, den 25. März beim 1. PBV Pinneberg statt.

 

Bis bald,

eure NBJ 

Ortmann Billiards Jugendcup - Turnier 2

Am Sonntag, den 25.2. geht es schon wieder weiter mit dem Jugendcup! Diesmal sind wir zu Gast bei den Gamblers in Itzehoe. 
Alle Infos findet ihr auf dem Plakat.

Bis bald, 

eure NBJ

Ortmann Billiards Jugendcup – Turnier 1
 
Am Sonntag, den 21. Januar fanden sich insgesamt 11 Jugendliche aus 6 verschiedenen Vereinen zum ersten Jugendcup beim BC Break Lübeck ein. Von diesen 11 Jugendlichen spielten 5 ihren ersten Jugendcup. Wir spielten erst im Gruppensystem in zwei Gruppen, dann ab dem Viertelfinale im Modus Einfach KO.
 
Gruppe A bestand aus Timo, Yannik, Alexander und Finn Böge sowie den Neulingen Ayub aus Kiel und Salah aus Harburg. Alexander, eigentlich als eine Konstante des Jugendcups bekannt, erwischte einen rabenschwarzen Tag und konnte nur seine Partie gegen Ayub gewinnen. Das bedeutete für ihn das Aus in der Gruppe. Für Finn Böge lief es deutlich besser. Er konnte im Auftaktmatch gegen Alexander mit 4:2 gewinnen und auch gegen Ayub ging er nach einem klaren 4:1 als Sieger vom Tisch. Gegen Yannik war dann allerdings Schluss mit der Siegesserie, da musste sich Finn Böge mit 2:4 geschlagen geben. Seine Spiele gegen Salah und Timo konnte er danach aber wieder gewinnen und sicherte sich so den Gruppensieg. Yannik seinerseits musste im Auftaktmatch eine Niederlage gegen Ayub einstecken, konnte sich aber danach gegen alle weiteren Gegner durchsetzen und landete am Ende auf Platz 2 der Gruppe. Timo spielte auf einem konstant guten Niveau und konnte drei der fünf Spiele gewinnen, nur gegen Finn Böge und Yannik reichte es nicht. Am Ende war Platz 3 der Gruppe drin. Auf Platz 4 schaffte es Ayub, der das erste Spiel gegen Yannik gewinnen konnte und auch gegen Salah siegreich war. Salah konnte trotz guter Ansätze nur gegen Alexander gewinnen und belegte wegen einer schlechteren Punktedifferenz den letzten Platz der Gruppe.
 
In Gruppe B trafen Fynn Engel und Fabian sowie die Neulinge Finn Willscher und Max aus Kiel und David aus Harburg aufeinander. Fabian setzte sich erwartungsgemäß mit 4:2 gegen Max durch und auch gegen Finn Willscher konnte er mit 4:1 gewinnen. Gegen David wurde es dann allerdings knapp und es reichte zum haarscharfen 4:3 Sieg, ehe er am Ende mit 3:4 gegen Fynn Engel verlor. Fynn Engel konnte seinerseits ebenfalls gegen Max gewinnen. Gegen Finn Willscher wurde es dann sehr knapp und er konnte sich gerade so mit 4:3 retten, ehe er sich gegen David überraschenderweise mit 0:4 geschlagen geben musste. Für Max und Finn Willscher war noch nicht so viel zu holen, aber beide machten schon eine gute Figur am Tisch und den ein oder anderen sehr guten Ball. Da Max sich mit 4:2 gegen Finn Willscher durchsetzen konnte, sicherte er sich einen Platz im Viertelfinale. Gruppenerster vor Fabian und Fynn Engel wurde am Ende David aufgrund einer besseren Differenz.
 
Die Viertelfinals wurden über Kreuz gespielt. Finn Böge traf auf Max. Max machte seine Sache gar nicht so schlecht und brachte Finn Böge des Öfteren ins Schwitzen. Trotzdem lautete das Endergebnis 5:3 für den deutlich erfahreneren Finn Böge. Das zweite Viertelfinale lautete Timo gegen Fabian. Beide Kontrahenten konnten ihre Leistung nicht wirklich abrufen und es kam zu einem ganz schön langwierigen Kopf-an-Kopf-Rennen. Am Ende konnte sich Fabian mit 5:4 in die nächste Runde retten. Die Partie zwischen Fynn Engel und Yannik war von ähnlich vielen Fehlern geprägt, doch hier hatte Yannik immer eine Nasenlänge Vorlauf, die er auch bis ins Ziel retten konnte. 5:3 für Yannik lautete hier das Ergebnis. Die letzte Viertelfinalpartie machten Ayub und David untereinander aus. Für David lief am Anfang gar nichts zusammen, sodass er mit 1:3 schon im Rückstand war. Doch dann gelang es ihm, ein Spiel nach dem anderen zu gewinnen und sich mit 5:3 den Sieg zu sichern.
 
Die Halbfinals wurden zwischen Finn Böge und Fabian sowie zwischen Yannik und David ausgetragen. Das erste Halbfinale verlief sehr einseitig. Zu viele Fehler auf Fabians Seite führten zu einem schnellen 6:0 für Finn Böge. Die Partie zwischen Yannik und David gestaltete sich um einiges spannender. Beim 4:4 machte David ein Foul auf die 5 und Yannik spielte die restlichen Kugeln ganz sauber runter. Beim Stand von 5:4 ließ Yannik die 9 fast in der Tasche liegen, sodass es zum Hill-Hill kam. Auch im finalen Brett wollte die 9 nicht so, wie Yannik es wollte. Somit gewann David haarscharf mit 6:5.
 
Das kleine Finale wurde zwischen Yannik und Fabian gespielt. Das Spiel entwickelte sich auf Augenhöhe, keiner der beiden konnte sich absetzen. So kam es, wie es kommen musste: Hill-Hill, mit dem besseren Ende für Yannik. 6:5 lautete der Endstand.
 
Im Finale kam es zum Duell zwischen David und Finn Böge. Am Anfang konnte Finn Böge sich mit 2:1 in Führung bringen, doch dann kippte das Spiel und David übernahm mit 3:2 erstmals die Führung, die er eine ganze Weile halten konnte. Beim 6:5 ging Finn Böge wieder in Führung und auch das nächste Spiel konnte er sich sichern. Mit 7:5 holte er sich den Tagessieg.
 
Das Turnier war auf jeden Fall ein gelungener Start in die Jugendcup-Serie 2018, die mittlerweile zum vierten Mal stattfindet. Der BC Break Lübeck war wieder mal ein toller Gastgeber, uns hat es an nichts gefehlt! Am 25. Februar findet schon der nächste Jugendcup statt, diesmal geht es zu den Gamblers nach Itzehoe. Wir würden uns freuen, euch dort wieder zu sehen.
 
Bis bald,
eure NBJ
Ortmann Billiards Jugendcup - Turnier 1
 
Am Sonntag, den 21. Januar ist es soweit, der Jugendcup 2018 startet!
Alle Infos stehen auf dem Plakat unten.
 
Wir freuen uns auf einen schönen Auftakt beim BC Break Lübeck,
Eure NBJ